Förderverein "Kirche Casel e.V."
/


zum Erhalt der Caseler Kirche

 

Unsere kleine Kirche wurde als katholische Wallfahrtskapelle im 13. Jahrhundert errichtet.

Quelle: Riehl, F. Wilhelm: Berlin und die Mark Brandenburg mit dem Markgrafthum Nieder-Lausitz in ihrer Geschichte und in ihrem gegenwärtigen Bestand.1861.Berlin

Konfirmationsurkunde aus dem Jahre 1902

Im Jahre 1985 drohte unser Kleinod einzustürzen. Dies konnte aber aufgrund der tatkräftigen Unterstützung der Caseler Bewohner abgewendet werden, so dass 1986 die Neueröffnung der Kirche mit zwei Taufen gefeiert werden konnte.

Auch der Zahn der Zeit nagt bis heute an unserer Kirche, so sind Gebälk und Grundmauern stark reparaturbedürftig. Ein weiteres Relikt der Caseler Kirche wartet in Wühnsdorf im Archiv auf seine Restauration – es ist eine sehr kostbare Madonna aus der Zeit vor der Reformation. Damit diese nicht in Vergessenheit gerät, hängt ein Poster über der Eingangstür.

Foto der Madonna

Um den Verfall aufzuhalten wurde am 4. Juni 2010 der Förderverein zum Erhalt der denkmalgeschützten Kirche in Casel gegründet. Darin engagieren sich Christen und Nichtchristen, um unseren Enkeln, Urenkeln und deren Nachkommen die Kirche zu bewahren. Neben dem monatlich stattfindenden Gottesdienst haben sich andere großartige Veranstaltungen im kirchlichen Leben für 218 Einwohner von Casel, wovon 49 evangelisch und 4 katholisch sind, etabliert:

• Märchenstunde für Kinder und Kindgebliebene
• Sommerausstellung als Offene Kirche
• Festgottesdienst zum Johannisreiten
• Erntedankfest und Gottesdienst für alle Caseler
• Konzert der Rockband Silent Green
• Gottesdienst am Heiligen Abend mit Krippenspiel.

Wir hoffen, dass die Kirche in Casel durch Ihre Spenden erhalten werden kann. Dafür ist eine Summe von 134.000 € nötig, dieser Wert wurde von einem Architektenbüro veranschlagt.  Für den hohen Eigenanteil sind wir auf Ihre wohlwollende Spende angewiesen. Wir möchten es schaffen, dass wir auch noch in Zukunft unser Kleinod nutzen können.

Bitte helfen Sie uns dabei.


Mit freundlichen Grüßen


die Kirchengemeinde sowie der Förderverein Kirche Casel e.V.